BH/VT-Prüfung mit J.J.

Als ich den Entschluss fasste die BH/VT Prüfung mit J.J. bei unserer Herbstabschlussprüfung zu machen war die Welt für mich noch in Ordnung.

Wenige Wochen davor steigerte sich meine Nervosität jedoch so sehr, dass ich kaum mehr schlafen konnte.. Ein Training etwa 3 Wochen vor der Prüfung ging komplett daneben und meine Nerven lagen blank. Nun beschloss ich mich zwar anzumelden, aber die Entscheidung ob ich antrete wirklich erst kurz vor Prüfungstermin zu fällen. Dass ich mir damit selbst viel Druck genommen hatte, zeigte sich auch bei J.J. , denn aufeinmal ging er schöner als zuvor, war voll konzentriert und machte ALLES was ich von ihm wollte.
Am Tag der Prüfung konnte mich keiner anreden, denn abgesehen davon, dass ich sowieso nicht mehr aufnahmefähig war musste ich natürlich geistig alle Szenarien durchgehen die passieren könnten. Es war für J.J. und mich unsere 1.Prüfung und da könnte natürlich einiges schief gehen ( "Versteh ich die Prüfungsleiterin?" "Was mach ich wenn er aufsteht" .....) ! ;)

 

Wir waren die aller ersten und mein Herz konnte man wahrscheinlich kilometerweit schlagen hören..
J.J. fand die Situation schon etwas komisch aber war noch ganz cool :)
Dann gings los.. Erste Länge an der Leine war ok .. und dann kam der Laufschritt.. und da dachte sich J.J. - Frauli ist so komisch da hüpf ich lieber mit, vl munter ich sie so etwas auf ;)

Dann kam die Menschengruppe, und JJ ohnehin schon lustig vom Laufen und wie immer freundlich begrüßte er auch diese sehr nett :) " Vielleicht können die ja mein Frauli beruhigen wenn sie schon da sind"

Nichts desto trotz war er dannach wieder mit voller Konzentration bei mir und es ging zur Freifolge.
"ENDLICH WEG MIT DER LEINE" waren meine Gedanken und ab diesem Zeitpunkt lief fast alles wie am Schnürchen.. Sitz - Platz alles perfekt..
Und dann kam das Hereinrufen! Also ich traue mich fast zu behaupten dass J.J. bestimmt einer der schnellsten Hunde beim Hereinrufen war, denn er zog sein enormes Tempo von Anfang bis zum Ende durch. Als ich merkte dass er auch 2 Meter vor mir noch keine Anstalten machte zu bremsen wurde mir kurz etwas anders ;-)
Naja, nach einem kurzem Zusammenstoß war das Vorsitzen natürlich etwas schief aber die Grundstellung passte wieder und wir gingen zum Ablegen, wo er sich nach seinem Sprint endlich erholen konnte ;)

 

Leistungsrichter Korherr meinte es war eine sehr schöne Arbeit und dass ich einen sehr lustigen Hund habe. Aber das war mir nichts Neues. :D

 

Der anschließende Verkehrsteil war wie erwartet kein Problem :)

 

Ich bin so stolz auf meinen Zwerg und auf alle anderen Starter - egal ob BH, BGH, OB oder IPO. Man investiert viel Zeit, viele Nerven, manchmal auch Tränen und vorallem viel Leidenschaft und Freude in die Ausbildung seines Hundes und jeder der etwas mit seinem Hund "arbeitet" verdient Respekt und Anerkennung! :)

 

Wenn ich meine Prüfungsangst etwas unter Kontrolle bringe, bin ich mir sicher, dass wir noch tolle Erfolge gemeinsam feiern können. 

Wir sind ein tolles Team und J.J. der absolut perfekte Hund für mich!

 

Und obwohl der Text jetzt schon viel zu lang ist, muss ich mich noch bei meiner tollen Trainingsgruppe bedanken, und vorweg bei meinem "strengen" Trainer Gerhard :)

Ich bin echt froh, dass ihr uns in eurer Gruppe aufgenommen habt - was in den letzten Monaten vorangegangen ist, ist echt ein Wahnsinn!

 

Jetzt gehts erst richtig los.... :D



Fotos gibts auf Facebook :)  (hier klicken)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tamara (Dienstag, 01 März 2016 20:20)

    WHITE POWER!!!!! ;-)

  • #2

    Jo Eh (Dienstag, 01 März 2016 23:17)

    Weisse Bauern!!!!!!!

    Na Spaß, sehr schön und nett geschrieben und ihr arbeitet sehr gut.
    Es ist nett mit Euch zu trainieren und freue mich über jeden Schritt Richtung IPO.
    "WHITE POWER!!!!!"